Worauf achten beim Strohhut kaufen?

Der Strohhut bietet bei Sonne guten Schutz vor UV-Strahlung. Deshalb wird er nicht selten am Strand gekauft und stellt eher eine Notlösung dar weil man merkt, dass die Sonne doch stärker ist als angenommen und man leider keinen freien Sonnenschirm gefunden hat. Das ist schade! Denn der Strohhut ist ein hochwertiges Accessoire, das genau so ausgesucht werden sollte wie alle andern Kopfbedeckungen und Kleidungsstücke auch.

Wer beim Strohhut kaufen die Augen aufmacht und sich etwas Zeit nimmt, wird bestimmt ein modisches Modell finden, das zur Garderobe passt und den eigenen Stil unterstreicht. Das ist besonders wichtig, wenn man den Hut auch im Alltag tragen möchte. Einfache Strohhüte erinnern nämlich nicht selten an Beachparty und Badestrand. Folgende Kriterien sollten beachtet werden:

Qualität

Die Qualität eines Strohhutes hängt vom Material und von der Verarbeitung ab. Besonders langlebig sind die hochwertigen Panamahüte, welche aus Toquilla-Stroh gefertigt sind. Hier wird die Qualität und auch der Preis nach der breite der verwendeten Strohhalme bestimmt. Je schmaler das Stroh um so besser die Qualität. Was die Langlebigkeit angeht, sind auch Strohhüte aus zu Schnüren gedrehtem oder zu Zöpfen verflochtenem Material vorne mit dabei. Andere Strohharten können relativ schnell brüchig werden, wenn man den Hut nicht sorgfältig behandelt. Hier lohnt es sich im Zweifel beim Verkäufer nachzufragen.

Farbe

Der gelb-grüne Sombrero mag beim Public viewing passend sein. Wer einen Strohhut kauft, den er auch im Alltag tragen möchten, wählt lieber ein etwas dezenteres Modell, das den eigenen Stil unterstreicht und zur restlichen Garderobe passt. Wer richtig Aussucht, kann den Strohhut nähmlich sogar zum Anzug tragen. Hier ist allerdings ein gutes Händchen für Stil und Mode gefragt.

Krempenbreite

Überlegen Sie sich beim Strohhut kaufen, zu welcher Gelegenheit Sie die Kopfbedeckung tragen möchten. Wenn der Strohhut am Strand, bei der Gartenarbeit oder bei einer Wanderung den Kopf zuverlässig vor der Sonne schützen soll, wählt man eine möglichst breite Krempe. Für Frauen die in die Nähe des Äquators reisen kann man auch einen Strohhut empfehlen, der eine so breite Krempe hat, dass die Schultern auch abgedeckt werden. Soll der gekaufte Strohhut auch zum Anzug oder anderer eher formeller Kleidung getragen werden, macht sich ein schmaler Rand in der Regel besser als ein breiter. Ansonsten ist die Krempenbreite Geschmacksache und kann frei gewählt werden. Es gilt aber immer zu bedenken, dass ein Strohhut mit breiter Krempe besser schützt als einer mit schmalem Rand.